Klimawandel und die Macht der Medien

Der Klimawandel wird durch die Macht der Medien aktuell fast totgeschwiegen. Aber er ist nicht wegzudiskutieren, sorgt für Dürren,
Überschwemmungen und allgemein dafür, dass die für den Menschen bewohnbare Fläche immer kleiner wird. Bei einer wachsenden Weltbevölkerung muss das zwangsläufig zu Kriegen führen. Keine schöne Perspektive …

Aber in den Medien wird hauptsächlich über Islam, Abschiebung, Dieselgipfel, Bundestagswahl, Prominente, etc. berichtet.
Hier finden Sie einen guten Artikel aus der „Zeit“ dazu.

Jeder kann etwas tun, um weniger Ressourcen zu verbrauchen – es gibt wunderbar viele Ideen. Tipps dazu findet man zum Beispiel hier.

Auch im Bereich der Vermögensanlagen und Versicherungen können Sie verschiedenste nachhaltige Lösungen nutzen. Angefangen
bei der Krankenkasse/Krankenversicherung, über Sachversicherungen mit Mehrleistungen bei nachhaltiger Wiederbeschaffung bis
hin zur ökologischen und nachhaltigen Geldanlage.

Zum 02.05.1996 war ich bei der „Geburt“ eines ökologischen Aktienfonds dabei – ÖkoVision. Er wurde von der versiko AG
und der damaligen Ökobank aus Frankfurt aufgelegt. Startpreis pro Anteil: 51,13 €. Preis pro Anteil heute: 165,88 € – bei einem
verwalteten Fondsvermögen von ca. 685 Mio. Euro. Eine echte Erfolgsstory. Durchschnittlicher jährlicher Wertzuwachs in den letzten
gut 21 Jahren ca. 6% jährlich. Hätten Sie gedacht, dass es solche „belastbaren“ historischen Renditen für grüne Geldanlagen gibt?

Möchten Sie für Ihr angelegtes Geld auch gerne 6% Ertrag und ein gutes Gewissen? Heute findet man eine ganze Reihe moderner Bausteine für ein nachhaltiges Investment. Einsetzbar zur Vermögensstreuung sowie in allen Formen der betrieblichen und privaten Altersvorsorge – mit so viel Chancen und so vielen Sicherheiten, wie Sie es haben wollen!

Wenn Sie neugierig geworden sind, freue ich mich über Ihre Nachricht!

Das Bild im Beitrag ist von Thorben Wengert / pixelio.de

Kommentar verfassen