Private Krankenversicherung im Alter

Wer sein Berufsleben lang gut versichert ist, sollte es sich auch im Alter leisten können. Denn dann
braucht man seine Versicherung häufiger als vorher!

Jeder, der heute schon privat versichert ist, kennt Beitragssteigerungen. Der Hauptgrund für die
diesjährige „Runde“ sind niedrige Zinsen. Alle privaten Krankenversicherer sind sehr „zinslastig“ in
ihrer „Kapitalanlagestruktur“. Kaum Sachwerte wie Immobilien, Aktien, Rohstoffe oder Edelmetalle …

Deshalb ist es intelligent, die Verantwortung für eine Beitragsentlastung im Alter nicht allein den
Krankenversicherern zu überlassen! Sind Sie mit dem Gedanken einverstanden, dass die Ausgaben für
Ihre Krankenversicherung unter „lebenslange Kosten“ fallen? Dann mach es Sinn, diesen Kosten eine
lebenslange Einnahme gegenüberzustellen. Gefällt Ihnen der Begriff „Krankenrente“?

Das geht ganz einfach! Sie investieren z. B. monatlich 100 € in eine „Fondsgebundene Basisrente“. Dafür
werden Sie vom Finanzamt mit einer Steuerersparnis belohnt. Das sind zwischen 20 € und 38 € an
monatlicher Steuerersparnis – je nach Einkommenshöhe. Sobald Sie die Steuererstattung erhalten, haben
Sie in nur ca. 12 Monaten bereits zwischen 20% und 38% „Gewinn gemacht“. Und das Schönste daran:
Das ist ein garantierter Gewinn!

Am besten investieren Sie diesen Gewinn gleich auch in ihre „Krankenrente“. Wenn Sie das nun bis zum
Rentenbeginn machen, wird daraus eine echte Erfolgsstory. Von der Anlagestruktur her empfehle ich für
die Krankenrente eine Mischung aus allem, in was „Ottonormalverbraucher“ normalerweise nicht investiert
ist. Nämlich alle Varianten, mit denen sich an den Börsen weltweit Geld verdienen lässt. Das halte ich
im Hinblick auf unsichere Zeiten und der sich daraus ergebenden Notwendigkeit einer breiten
„Risikostreuung“ für notwendig.

Das Ganze funktioniert auch mit Einmalinvestitionen. Jeder Arbeitnehmer und Beamte kann für 2016 mindestens
einen Betrag in Höhe von 8.855 € steuerlich geltend machen. Was für Sie die beste Lösung ist, besprechen wir
telefonisch oder persönlich. Haben Sie noch Lust auf Steuervorteile für 2016?


Das Beitragsbild ist von Victor Hanacek / picjumbo.com

Kommentar verfassen