Schutz vor Cyber Risiken
Hacked, Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Schutz vor Cyber Risiken

Unter dem Begriff „Cyber-Risiko“ sind viele einzelne Risiken zusammengefasst, die aus einem potenziellen Cyber-Angriff resultieren. Im Fokus stehen zielgerichtete Angriffe auf Daten- oder IT-Systeme unter Ausnutzung von Informations- und Kommunikationstechnik. Cyber-Angriffe können dabei auch ganze verschiedenartige Informationssicherheitsverletzungen abzielen, die sich hinsichtlich Art und Ausführung des Angriffs teilweise deutlich unterscheiden.

Mögliche Einfallstore sind: Ihre Datenbank, Website, Hardware, W-LAN, E-Mail-Programm, Telefon, Internet, Social Media, menschliches Versagen wie in diesem Fall, etc.

Dabei geht es meist um Infizierung, Spionage, Erpressung, Kontozugriff, Kreditkartenmissbrauch, etc. Ein aktuelles Beispiel hier!

Am schwersten trifft es die kleinen und mittleren Betriebe. Der einfache Grund: Während Großunternehmen eigene IT-Abteilungen und umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen vorhalten, sind KMUs in diesem Bereich oft nicht ausreichend auf Cyber-Angriffe vorbereitet und unterschätzen vielfach die Bedrohung für den eigenen Betrieb. Häufig fehlen Zeit oder Ressourcen, um sich im nötigen Umfang abzusichern.

Gleichzeitig führt die seit 25. Mai 2018 gültige DSGVO dazu, dass Unternehmern infolge von Datenschutzverletzungen verschärfte Konsequenzen drohen.

Jeder, der mit kundenspezifischen Daten arbeitet, ist durch das Bundesdatenschutzgesetz gesetzlich dazu verpflichtet, alle technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um seine Kundendaten zu schützen. Durch die neuen Bestimmungen (Art. 33 DSGVO) sind Unternehmen darüber hinaus nun verpflichtet im Falle eines Falles schnell zu handeln. Ist durch eine Cyber-Attacke der Schutz personenbezogener Daten gefährdet, muss der Angriff innerhalb von 72h an die zuständige Datenschutzbehörde und an den betroffenen Kundenstamm gemeldet werden. Andernfalls drohen hohe Strafen und Bußgelder, die durch einen professionellen Umgang mit derartigen Vorfällen gemildert werden können.

Schutz vor Cyber Risiken: Auch kleine und mittelständische Unternehmen können sich gegen die Folgen eines Cyber-Angriffs absichern. Die Versicherung leistet unter anderem für Krisenmanagement, Meldepflichten des Datenschutzes, Kosten für IT-Forensik (Datenrettung / Ursachen-Analyse), Betriebsunterbrechung, Vertragsstrafen der Kreditkartenindustrie und Haftung gegenüber Dritten. Außerdem steht Ihnen eine 24h Hotline für Sofort-Hilfe im Notfall zur Verfügung.

Zum Einstieg ins Thema finden Sie hier:

  1. Praxisbeispiele einer Cyberattacke
  2. Leistungsangebot Cyber Versicherung
  3. Ein kurzes Video
  4. Cybertraining zum Schutz Ihres Unternehmens
  5. Direktvergleich von Cyberversicherungen

Für eine persönliche und individuelle Beratung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Nutzen Sie entweder den Schnellkontakt rechts oder schreiben mir eine Email an pb@versicherungen-emobil.de

Schreibe einen Kommentar

Ich wünsche eine persönliche Beratung und
möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.
BERATEN LASSEN

Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive – IDD) zu Fernabsatzverträgen, sind wir dazu verpflichtet an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.

Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.

Ich habe die Erstinformation (PDF) gelesen und gespeichert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Kein Spam, abmelden jederzeit möglich